• Paypal (kein Tabak), Sofortüberweisung uvm.

  • WhatsApp: 0178-5236564

  • ab 70€ Bestellwert versandkostenfrei (in DE)

  • große Auswahl, bester Service!

Shisha Reinigen

Shisha reinigen

Das Putzen der Shisha gehört zum Shisha rauchen einfach dazu und muss gemacht werden. Durch das Putzen wird die Shisha wieder geschmacksneutral und der Schmutz der beim rauchen entstanden ist wird wieder entfernt. Durch richtiges und gründliches Reinigen erhöht sich auch die Lebensdauer eurer Pfeife.

Als erstes zerlegt ihr eure Shisha so weit wie möglich, damit Ihr auch seht, an welchen Stellen sich der Schmutz versteckt hat, um ihn dann später beseitigen zu können. Ihr müsst aber beim Abnehmen des Kopfes darauf achten, dass ihr euch nicht die Finger verbrennt oder den Shisha Kopf aus versehen fallen lasst, da der Kopf und der angrenzende Bereich durch die Kohle sehr warm geworden ist.

  1. Nach dem Rauchen spült ihr die Rauchsäule am besten mit warmen Wasser aus, damit sich der Schmutz, die Melasse und die Rauchablagerungen sich gut ablößen . Falls ihr noch einen angenehmen Geruch haben wollt, könnt ihr alle Teile der Shisha zusätzlich mit einem Reinigunsmittel (Orange Cleaner, Cleanbong etc. ) ausspülen, danach solltet ihr die Shisha aber noch mal mit klarem Wasser reinigen, damit keine Reste von den Reinigern zurückbleiben.
  2. Als nächstes könnt Ihr euch dem Kopf zuwenden, wenn dieser schon auf Raumtemperatur abgekühlt ist. Falls dies noch nicht geschehen ist wartet ihr am besten so lange bis er abgekühlt ist, da sonst die Gefahr besteht das der Kopf durch den Temperaturschock zerspringt.
  3. Nun wenden wir uns der Bowl zu und füllen frisches warmes Wasser ein. Damit die Bowl auch sauber wird geben wir in das Wasser einige Gebissreinigungstabletten oder Zahnpasta und putzen die Bowl von innen mit einer Bürste.

Schlauchreinigung

Hier gilt, man sollte selbst einen auswaschbaren Schlauch nur so selten wie möglich auswaschen, da auch diese davon beschädigt werden können. Es ist besser wenn man den Schlauch nur einige male kräftig durch „pustet“ und dann aufhängt. Dies kann man auch mit einem Kompressor machen, dabei sollte man nur aufpassen, dass ihr euren Schlauch nicht durch Verunreinigungen am Kompressor noch schmutziger macht, ihr wollt den Schlauch ja schließlich putzen.

Falls ihr einen nicht auswaschbaren Schlauch habt, solltet ihr diesen auch nicht auswaschen, da dieser sonst sehr schell anfangen kann zu rosten. Generell gilt aber, das ein nicht auswaschbarer Schlauch nicht so lange hält und öfter gewechselt werden muss.

Reinigung des Shisha Kopfes

Den dreckigen Kopf reinigt ihr am besten mit warmen Wasser und putzt ihn mit euren Fingern oder einer Bürste. Der Aufwand ist bei glasierten Köpfen nicht groß und damit schnell erledigt. Falls sich der Schmutz nicht gut löst, könnt ihr mit Zahnpasta nachhelfen. Wenn ihr Zahnpasta oder andere Reiniger benutzt habt, müsst ihr euren Kopf noch gründlich mit warmem Wasser waschen. Sonst bekommt ihr beim nächsten rauchen eine sehr interessante Überraschung.

Dichtungen, Gewinde und die Pflege

Falls sich Kalk in den Dichtungen abgelagert haben sollte könnt ihr diesen mit ein wenig Seife weg bekommen, danach müsst ihr eure Dichtung aber wieder gut auswaschen, damit die Seife nicht an der Dichtung zurück bleibt. Desweiteren sollten eure Dichtungen nicht mit Ölen oder Fetten in Verbindung kommen.

Eure Gewinde reinigt ihr einfach beim Putzen der Einzelteile mit, danach müsst ihr die Gewinde wieder mit Vaseline einreiben, damit die Reibung beim Zusammenschrauben nicht zu groß ist und sich nichts verkantet. Das sollte dann wie auf dem Bild rechts aussehen.

Wenn getrocknet ist könnt ihr eure Shisha wieder zusammenbauen, damit sie für den nächsten Einsatz fertig ist.

Zuletzt angesehen