E-Shisha schädlich ?

Aus gegebenem Anlass möchte ich heute mal ein paar Worte zu den derzeit sehr beliebten E-Shishas los werden. Die wohl meist gestellteste Frage ist hier wie auch bei den normalen Shishas die Frage nach der Schädlichkeit. Sucht man hier nach Antworten so findet man leider oft nur plumpe Aussagen von Personen die sich entweder erst gar nicht mit der Thematik auseinander gesetzt haben oder einfach kein Wissen darüber angesammelt haben.

Eine E-Shisha ist relativ simpel aufgebaut. Grundsätzlich enthält ein solcher Stick stets eine Batterie, welche Strom liefert und damit einen Heizdraht erhitzt. (ähnlich wie auch bei Tauchsiedern). Dieser Draht welcher wiederum um ein Docht gewickelt ist, ist vom sogenannten aromatisiertem Liquid umgeben. In dem Moment wo man einer E-Shisha gezogen wird, wird der Heizdraht in sekundenschnelle erhitzt und das Liquid verdampft. Dieser Dampf (es handelt sich um keine Verbennung also um kein Rauch) wird dann anschließend inhaliert.

Aufbau E-Shisha

Ein solches Liquid besteht in der Regel aus Propylenglykol (kennt man zum Beispiel vom Disko Nebelmaschinen), pflanzlichem Glycerin wie er beispielsweise auch in Shisha Tabak vorhanden ist, Wasser und zuletzt noch das eigentliche Aroma. Je nach Ausführung beinhalten einzelne Modelle auch zusätzlich noch Nikotin.

Der Dampf der beim inhalieren erzeugt wird beinhaltet im Gegensatz zu Tabakrauch keinen Feinstaub, kein Teer, kein Kohlenmonoxid und soweit bekannt auch keine krebserregenden Substanzen.

Es sollte folglich davon ausgegangen werden, dass das Nutzen solcher E-Shishas zumindest weniger gesundheitsschädlich ist als der eigentliche Tabakrauch. Dies bedeutet jedoch lange nicht, dass man es verharmlosen sollte. Zumal es hier noch keinerlei wissenschaftliche Tests und Studien zu gibt.

Es ist jedoch dringend darauf zu achten, dass man hier auf qualitativ hochwertige Marken achtet wie z.b die Shisha2Go von Xeo.

Generell gibt es diese E-Shishas derzeit nur mit vorbefülltem Liquid und aus chinesicher Produktion. In China  gibt es weder Reinheitszertifikate noch Qualitätskontrollen. Liquids aus China sind schon öfters durch unerlaubte Zusätze, verbotene Aromastoffe und Verunreinigungen (z.B. Schwermetalle) aufgefallen.

Starbuzz E-Hose, Amy My Hose – Was ist das denn genau ?

Seit geraumer Zeit machen die Hersteller wieder mit neuen Produkten auf sich aufmerksam. Nachdem bereits E-Shishas auf den Markt geworfen wurden sind nun die sogenannten E-Hoses bzw. E-Schläuche erhältlich.

So gibt es diese derzeit von Amy Deluxe (Amy My Smoke), Starbuzz (Starbuzz E-Hose) und Ottamann (Ottoma E-Shisha). Auf den ersten Blick ähneln sich diese Hoses zumindest was das Design angeht ziemlich. Sie erinnern doch schon recht sehr an frühere Shisha Schläuche wie z.b die ehemaligen Nammor Hoses mit langem Griffstück. Die E-Shishas von Amy und Starbuzz sind nahezu identisch und recht modern gehalten, die von Ottaman dagegen doch eher traditionell. Am meisten unterscheiden diese sich jedoch im Preis. Hier hat AMY (wie man ihn kennt) wieder den Preishammer in der Hand, die Amy Mya Smoke ist bereits ab 99 EUR erhältlich, dagegen kostet die der Starbuzz E-Hose nahezu das doppelte, die Preisspanne liegt hier zwischen 170-200 EUR. Die Otamman liegt mit einem Preis von 125-150 EUR dazwischen.

Von der Funktion sind diese ähnlich wie auch E-Zigaretten. Es wird jeweils ein Liquid (also ein Geschmack benötigt). Diese ist eine Flüssigkeit welche den Dampf erzeugt. Neben dem Liquid muss die überdimensionierte E-Zigarette nur noch mit Strom versorgt werden, dazu wird der ganze Schlauch einfach an den Strom geschlossen bis sich die Batterie aufgeladen hat. Wenn das Liquid verbraucht ist muss ein neues gekauft werden. Es gibt dieses jeweils in verschiedenen Sorten wie auch beim Tabak.

 

 

E-Shisha (Shisha to go) – der neuer Hype in Deutschland!

Sie ist im wahrsten Sinne in Aller Munde – die sogenannte Shisha To Go bzw. E-Shisha. Mit erstaunen habe ich festgestellt, dass seit Markteinführung ein regelrechter Hype um diese Shisha Sticks entstanden ist. Nicht nur offline sondern auch im Internet ist ein zunehmender Trend zu erkennen. Hier mal eine kleine Grafik die den Anstieg der Suchanfragen nach der E-Shisha wiederspiegelt.

Aber nicht nur das Suchvolumen steigt rasant an, sondern auch das Angebot. Inzwischen erhalten wir nahezu täglich Emails von Händlern/Importören die uns Angebote über solcher Sticks unterbreiten. So sind inzwischen Marken wie XEO, Shisha Vapes, Fantasia Sticks und sehr viele weitere vertreten. Besonders in den letzten Wochen sind etliche neue Brands erschienen. Beim Kauf sollte man hier besonders auf die Hersteller achten. Oftmals wirken Produkte wie “billige“ Plagiate.

Besonders hohen Anklang scheint diese E-Shisha’s vorallem unter Jugendlichen zu finden. So findet man in den letzten Wochen massenweiße Fragen auf Portalen wie Gutefrage.net die über das Thema E-Shisha handeln. Besonders oft werden Fragen über die Schädlichkeit, die Suchtgefahr oder die Altersfreigabe solch einer Shisha to Go gestellt.

Doch was löst denn dieser Hype aus ? Und was genau haben diese Sticks’s denn mit der herkömmlichen Shisha zu tun ? Der Ursprung dieser E-Shishas sind die E-Zigaretten. Prinzipiell ist eine E-Shisha nichts anderes. Der Unterschied liegt im wesentlichen bei den sogenannten Liquids dass ist die Flüssigkeit welche den Dampf erzeugt. Diese ist bei den E-Shishas aromatisiert. So gibt es Liquids in allen erdenklichen Geschmäckern eben wie auch beim Shisha Tabak. Dies ist zugleich auch die einzige Gemeinsamkeit, nämlich die fruchtigen Aromen und der Dampf. Ich vermute dass diese hohe Nachfrage vorallem darauf beruht, dass es eben was Neues und unter den Jugendlichen vorallem “cooles“ ist, zugleich werden die nikotinfreien Liquids beworben. Unter den deutschen Shisha Herstellern scheint inzwischen auch ein Drang vorhanden zu sein, Produkte wie die E-Shisha auf den Markt zu werfen. Vorreiter sind hier Hersteller wie Amy welche zuletzt ihren E-Hose präsentiert haben. Dies ist quasie eine überdimensionierte E-Shisha.

 

 

XEO – Shisha2GO – Die neue Einweg Shisha Sticks

Ab sofort im Programm – die neuen XEO Shisha2Go Sticks aus dem Hause XEO. Xeo ist ein bereits etablierter Hersteller von E-Zigaretten. Mit der Shisha2Go kommt ein Shisha Stick ohne Nikotin und ohne Teer ausgestattet mit qualitativ hochwertigen und absolut intensiven Aromen. Der Stick unterscheidet sich von Andern Herstellern vorallem an Ihren einzigartigen Aromen und dem patentierten Mundstück. Eine E-Shisha reicht für knapp 600 Züge. An den Sticks wird einfach nur gezogen und schon kann man los dampfen 😉