Probleme mit den Schliffen, wenn der Molassefänger klemmt oder reißt!

Wir schreiben das Jahr 2017, auch in diesem Jahr werden die Shishas weiterhin mit neuen Gimmicks versehen. Gerade bei modernen Pfeifen gehört es inzwischen fast zum Standard! Die Rede ist vom Schliff-System! Meist im Kopfadapter integriert oder als extra Element.

Die gängigste Größe des Schliffes ist der 18/8er Schliff, gefolgt vom 29/2. Das 18/8er hat sich quasie bereits als Standard Größe durchgesetzt. So sind die neuen Elox 630 Wave /Konik Varianten mit diesem versehen, die Flex Hybrid, aber auch die neueren Mata Leon Modelle, wie z.B die beliebte Amboss 3.0.

Die Schwachstellen von Molassefängern

Molassefänger punkten insbesondere durch deren extravagantes Design. So gibt es inzwischen zahlreiche Varianten in coolen Formen. Meist für unter 25€/Stück. Das gängigste Material ist Glas, zwar gibt es auch welche aus Aluminium oder Edelstahl, doch diese werden eher weniger nachgefragt.

Neben den tollen Vorteilen, fallen die Molassefänger aber auch häufig negativ auf. So treten des öfteren folgende Probleme auf:

Der Molassefänger klemmt und lässt sich nicht mehr lößen!

Das passiert meist wenn die Melasse in die Schliffe geraten ist, oder durch Ausdehnung sich das Material verkantet hat. In diesem Zustand scheint der Molassefänger wie festgewachsen und ist mit normaler Kraft kaum mehr zu entfernen.

Der Molassefänger „klackt“ und ist gesprungen!

Ein noch viel ärgerlicheres Problem tritt in aller Regel während dem Rauchen auf. Selbst wenn man bereits öfter mit seinem liebsten Fänger geraucht hat, kann es vorkommen, dass bei einer ganz normalen Session es plötzlich zu einem kleineren Knall kommt. Untersucht man nun den Molassefänger stellt man in aller Regel fest, dass dieser gesprungen ist.

Die häufigste Ursache für einen solchen Sprung ist die Ausdehnung des Aluminiums, Glases oder Metalles. Wären beide Elemente aus dem selben Material so würden sich diese unter Kälte bzw. Wärme identisch verhalten. Also gleich ausdehnen und gleich zusammenziehen. Auf Grund des unterschiedlichen Materiales kann es vorkommen, dass sich z.B das Glas dehnt und das Metall nicht. Je nach Spielraum und Qualität des Molassefängers kann es dann passieren, dass dieser springt.

Im Detail läuft es in aller Regel so ab, dass sich durch das Rauchen die Säule erwärmt. Dadurch dehnt sich der Schliff am Metall etwas aus, das Glas rutscht nun etwas tiefer in den Schliff hinnein. Kühlt das Metal nun wieder ab zieht sich diese Einheit wieder zusammen, der Molassefänger wird nun gepresst und springt.

Wie beuge ich denn nun vor ?

Je nach Shisha und Molassefänger sollte man unterschiedlich vorbeugen. Wenn man beispielsweise Molassefänger aus Aluminium einsetzt, dann brauch man sich generell keine Sorgen machen. Bei Molassefängern aus Glas hängt es auch immer etwas mit dem Typ der Shisha zusammen. Je nach Schliff System hat ein Molassefänger immer etwas Spielraum. Einige Hersteller haben aber auch Schliffe mit bereits integrierten Dichtungsrichten welche für den nötigen Puffer sorgen,

Am besten vorsorgen kann man mit sogenannten Schliffschonern, diese gibt es in den gängisten Größen, häufig benötigt man einen 18/8er Schliffschoner, diesen setzt man einfach in den Schliff ein.

Auch sollte man aber beachten, dass man wenn man den Kopf auf die Shisha steckt, am besten das Teller-Element bzw. den Kopfadapter zuvor entfernt. Es gibt viele die pressen den Kopf oben auf, befindet sich ein Molassefänger dazwischen, wird auf diesen sehr viel Kraft ausgeübt was sich wiederum negativ auswirken kann.

Neben Schliffschonern kann man aber auch zu Hausmitteln greifen. So eignet sich Vaseline recht gut oder auch der Einsatz von etwas Tesa 🙂

Probleme mit den Schliffen, wenn der Molassefänger klemmt oder reißt!
1 (20%) 1 vote

2 Gedanken zu „Probleme mit den Schliffen, wenn der Molassefänger klemmt oder reißt!

  1. Hey,
    ich hatte auch schon das Problem, dass ich den Molassefänger nicht mehr rausbekomme, wenn ich die Shisha nicht sofort nach dem rauchen sauber mache. Einer ist mir dadurch schon kaputt gegangen 🙁

    LG,
    Marvin

  2. Pingback: Die neue Kaya Edelstahl (Inox 580) im Detail! - Shisha-Dreams - BlogShisha-Dreams – Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.